Gedanken-Kraft und die Bedingungen für eine neue Zivilisation

Übersetzung eines Textes von Swami Sivananda.

Fliegerdenkmal auf der Wasserkuppe (Rhön) – © ortderkraft.wordpress.com

Bei dem folgenden Text handelt es sich um meine Übersetzung des finalen Kapitels aus dem englischsprachigen Text „Thought Power“, der dem bekannten spirituellen Lehrer Swami Sivananda zugeschrieben wird. Ich habe Wert darauf gelegt, den Text nicht wortwörtlich zu übersetzen, sondern möglichst sinngetreu, ohne dabei die Lesbarkeit aus dem Blick zu verlieren. Ich verzichte an dieser Stelle bewusst auf eine kritische Analyse und veröffentliche den Text im Folgenden unkommentiert. Manchem Leser mögen die Zeilen vielleicht naiv, sogar weltfremd oder womöglich fanatisch erscheinen. Andere Leser werden sie dagegen möglicherweise zu inspirieren und zu bestärken vermögen.


Gedanken formen den Menschen. Der Mensch formt die Zivilisation. Es gibt eine machtvolle Gedanken-Kraft hinter jedem großen Ereignis im Leben und in der Geschichte der Welt. Hinter allen Entdeckungen und Erfindungen, hinter allen Religionen und Philosophien, hinter allen lebensrettenden oder lebenszerstörenden Werkzeugen steckt das Denken.
Denken wird in Worten ausgedrückt und führt zu Taten. Das Wort ist die Magd des Denkens und Taten sind seine Geschöpfe. Daher kommt der Ausspruch: „Wie Du denkst, so wirst Du.“


Wie baut man eine neue Zivilisation? Indem man eine neue Gedanken-Kraft erzeugt. Wie baut man eine Zivilisation, die den Frieden der Menschheit, den Wohlstand der Gesellschaft und die Erlösung des Individuums sicherstellt? Indem man eine Gedanken-Kraft erzeugt, die unweigerlich dazu führen wird, dass der Mensch inneren Frieden genießt, die sein Herz erfüllen wird mit den göttlichen Tugenden des Mitgefühls, des Dienstes an seinen Mitmenschen, der Liebe zu Gott und einem intensiven Verlangen, ihn zu verwirklichen.


Wenn auch nur ein Bruchteil des Wohlstandes und der Zeit, die für verschwenderische Bestrebungen und destruktive Aktivitäten verwendet wird, der Erzeugung von guten Gedanken gewidmet würde, dann gäbe es sofort eine neue Zivilisation.
Atom- und Wasserstoffbomben, Langstreckenraketen und eine Reihe anderer Erfindungen treiben die Menschheit unweigerlich in die Zerstörung. Sie verschwenden Euren Wohlstand, sie zerstören Eure Nachbarn. Sie verseuchen die Atmosphäre der ganzen Welt und erzeugen Furcht, Hass und Misstrauen in Euren Herzen. Der Geist ist unausgeglichen und der Körper leidet unter Krankheiten. Stoppt diese Entwicklung.


Fördert Forschung zu Spiritualität, zu Religion, zu allen guten Dingen im Leben. Unterstützt die Philosophen und Heiligen – die wirklichen Wohltäter der Menschheit. Ermutigt sie bei ihrem Studium der Religion, ihren Forschungen zu antiker spiritueller Literatur und der Anwendung einer gewaltigen Gedanken-Kraft für das Gute. Verbannt jegliche Literatur, welche die Gedanken der Jugend verdirbt. Überflutet das junge Gehirn mit gesunden Gedanken, Ideen und Idealen.


Der Mensch, der einen Mord begeht, der Mensch, der eine Geldbörse stiehlt, der Mensch, der Euch betrügt – das Gesetz bestraft ihn. Aber diese Verbrechen sind unbedeutend im Vergleich zu dem Verbrechen, das der niederträchtige Intellektuelle begeht, der eine verkommene Idee in den Geist der Jugend einflößt. Er ist der Urheber von vielen Morden, die auf der Erde begangen werden. Er stiehlt Euren größten Reichtum – die Weisheit. Er betrügt Euch, indem er Euch Gift als ein süßes Elixir anpreist. Das Gesetz der neuen Zivilisation wird solche asurischen (Anm. d. Übersetzers: in etwa mit „dämonisch“ zu übersetzen) Wesen streng bestrafen.


Die neue Zivilisation wird diejenigen auf jede mögliche Weise ermuntern, die es wünschen, Philosophie, Religion und spirituelles Gedankengut zu studieren. Sie wird diese Studien in ihren Schulen und Universitäten verpflichtend machen. Sie wird Stipendien an Studenten der Philosophie vergeben. Sie wird Preise und Titel an diejenigen vergeben, die Forschungen zu Religion und Philosophie durchführen. Das tiefste Verlangen des Menschen – das spirituelle Verlangen – wird die umfassendsten Möglichkeiten erhalten, sich zu verwirklichen.


Die Früchte der neuen Zivilisation sind es wert, dass jeder sein Bestes dazu beiträgt, sie zu errichten. In der neuen Zivilisation wird der Mensch ein redliches Leben führen wollen, er wird eifrig darauf bedacht sein, seinen Mitmenschen zu Diensten zu sein und mit ihnen das zu teilen, was er besitzt. Er wird jeden lieben, da er einsieht, dass sein eigenes Selbst in jedem wohnt. Er wird sich dem Wohl aller Wesen widmen.


Was für eine ideale Gesellschaft wird das sein, in der Menschen mit anderen alles teilen, was sie besitzen, und allen anderen dienen! Wozu werden Steuern und Zölle in einer Gesellschaft benötigt, in der jeder freiwillig für alle arbeiten wird? Wozu werden eine Polizei und eine Armee benötigt, wenn die Menschen sich der Tugend hingeben werden?


Das ist das Ideal. Zu diesem Zweck lasst sich jeden bemühen, Gedanken-Kraft zu erzeugen.


Möge Gott Euch alle segnen!


© ortderkraft.wordpress.com

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: